Öl ausgelaufen – Gefahr für die Umwelt

Bußgelder der einzelnen Bundesländer bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verschmutzung des Grundwassers mit Mineralöl (in Form von Motoröl oder Getriebeöl)

BundeslandBußgeld
Mineralöl in das Grundwasser eingerbacht
Baden-Württemberg75 - 30.000 €
Bayern100 - 25.000 €
Berlin(keine Angaben)
Brandenburg75 - 25.000 €
Bremen100 - 100.000 €
Hamburg(keine Angaben)
Hessen(keine Angaben)
Mecklenburg-Vorpommern100 - 50.000 €
Niedersachsen50 - 25.000 €
Nordrhein-Westfalen510 - 50.000 €
Rheinland-Pfalz76,69 - 25.564,59 €
Saarland75 - 30.000 €
Sachsen100 - 50.000 €
Sachsen-Anhalt(keine Angaben)
Schleswig-Holstein75 - 25.000 €
Thüringen100 - 50.000 €

Öl ausgelaufen: Was ist zu tun?

Vorsicht beim Ölwechsel! Öl darf nicht auf der Straße landen.

Vorsicht beim Ölwechsel! Öl darf nicht auf der Straße landen.

Plötzlich meldet Ihr Bordcomputer: Der Ölstand ist zu gering! Sie fahren rechts ran und müssen erkennen: Es ist Motoröl oder Getriebeöl ausgelaufen! Nun muss ein Abschleppdienst informiert werden und der Tag ist erstmal gelaufen. Doch wie bekommt man diese Ölflecken von der Straße? Und steht auf Ölverlust beim Auto eine Strafe? Wer zahlt die Reinigung?

Lesen Sie den folgenden Artikel und erhalten Sie Antworten! Dabei erfahren Sie unter adnerem auch, ob Öl auf der Straße ein Grund ist, die Polizei zu verständigen.

Öl auf der Straße? Sie müssen für eine Säuberung sorgen!

Bei oben genanntem Beispiel wird Ihnen spätestens der Abschleppdienst dazu raten, schleunigst die Feuerwehr zu verständigen. Denn es ist Ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass es nicht zur Verschlimmerung der Situation kommt, wenn Ihnen Öl ausgelaufen ist. Ihr Auto muss fachgerecht abgeschleppt werden, um weitere Verschmutzungen zu vermeiden. Die entstandenen Ölspuren aber müssen gründlich gereinigt werden, da die Flüssigkeit bekanntermaßen hochgiftig ist und schnell zu Wasserverschmutzung in großem Ausmaß führen kann.


Die Feuerwehr wird das ausgelaufene Mineralöl mit einem speziellen Bindemittel aufsaugen und es so entfernen. Der Feuerwehreinsatz wird von Ihrer Haftpflichtversicherung bezahlt, denn Sie haften für den Schaden und nicht etwa Ihre Werkstatt oder der Hersteller des betreffenden Autoteils. Dies gilt so lange, bis Sie beweisen können, dass die Schuld bei einem Dritten liegt.

Für Feuerwehreinsätze sind Bürger im Normalfall nicht haftbar zu machen. Anders sieht es aus, wenn grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt wurde. In solchen Fällen schickt die Gemeinde die Rechnung später an den Verursacher der Kosten für den Einsatz.

Auch wenn reine Fahrzeugschäden, wie zum Beispiel Öl auf der Straße, vorliegen, wird die Rechnung in der Regel an den betreffenden Fahrzeughalter weitergeleitet. Diese übernimmt regelmäßig die Kfz-Versicherung. Sollte Ihre Versicherung sich weigern, eine entsprechende Rechnung zu bezahlen, so sollten Sie sich an einen Anwalt wenden.

Öl ausgelaufen aus dem Auto! Welche Strafe droht?

Ein Ölfleck auf der Straße muss nicht strafbar sein, jedoch umgehend entfernt werden.

Ein Ölfleck auf der Straße muss nicht strafbar sein, jedoch umgehend entfernt werden.

Wenn ein Fahrzeugteil defekt ist und sich deshalb Öl auf der Straße ausbreitet, kommen also in erster Linie Rechnungen wegen der Säuberung auf Sie zu, welche von der Versicherung übernommen werden.

Es erwartet Sie also, wenn Öl ausgelaufen ist, keine Strafe. Dies ändert sich jedoch, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um das Mineralöl zu entfernen.

Tipp: Sollten nur wenige Tropfen Öl auf der Straße verteilt worden sein, so können Sie auch selbst an dessen Entfernung arbeiten. Dafür dürfen Sie keinesfalls Wasser benutzen, um das Öl etwa wegzuspülen! Saugen Sie das Öl mit Tüchern und Lumpen auf. Auch Katzenstreu und andere Bindemittel können helfen, das Öl auf der Straße zu entfernen und davon abzuhalten, im Boden zu versickern.

Die Polizei ist in der Regel übrigens nicht zu verständigen, da es sich nicht um so große Mengen Öl handeln wird, dass der nachfolgende Verkehr in Gefahr gerät. Andererseits können die Beamten informiert werden, wenn beispielsweise ein Nachbar eine Ölpfütze unterm Auto hat und keine Anstalten macht, diese zu beseitigen. Schuldhafte Vorfälle dieser Art können sehr teuer und sogar mit Freiheitsstrafe belegt werden.

Verfasse einen neuen Kommentar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (27 votes, average: 4,22 out of 5)
Loading...