Strom sparen: Mit diesen Tipps und Tricks senken Sie Kosten

So einfach geht das Stromsparen im Haushalt

Die Stromkosten senken und dabei die Umwelt schützen

Die Stromkosten senken und dabei die Umwelt schützen

Ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt in einer deutschen Wohnung verbraucht etwa 2.400 Kilowattstunden im Jahr. Mit dieser Energie könnte man zirka 170.000 Tassen Kaffee oder 600.000 Frühstückseier kochen.

Durchschnittlich bezahlt dieser Haushalt 700 Euro im Jahr, damit er Strom in seiner Wohnung besitzt. Sollten Sie mehr bezahlen, liegt die Überlegung nahe, den Stromanbieter zu wechseln.

Dabei könnten Sie z. B. über günstigen Ökostrom nachdenken. Denn Stromsparen bedeutet nicht nur, dass Verbraucher Stromkosten senken, sondern auch die Umwelt ein wenig grüner gestalten. Energiekosten können Sie jedoch auch senken, wenn Sie von einem teuren in einen günstigeren Vertrag wechseln. Preise zu vergleichen, kann sich daher lohnen.

Nutzen Sie jetzt unseren Strom-Vergleichsrechner!

Wie kann man Strom sparen?

Bevor wir Ihnen die Frage „Wie kann ich Strom sparen“ beantworten, ist es wichtig zu wissen, warum Sie Strom sparen sollten.

Der Großteil unseres Stroms kommt aus Atomenergie oder Kohlekraftwerken. Beide Stromerzeugungsarten sind zwar günstig, aber nicht gut für die Natur und Lebewesen. Kohlekraftwerke erzeugen einen hohen Kohlendioxid-Ausstoß, der maßgeblich für den Klimawandel und den Treibhauseffekt verantwortlich ist.

Wie gefährlich Atomkraftwerke sind, hat jeder Verbraucher spätestens nach der Nuklearkatastrophe im Kraftwerk Fukushima in Japan gesehen. Doch auch wenn dieser Unfall Deutschland nicht direkt betrifft, ist die Gefahr vor radioaktiver Strahlung hoch. Denn bis heute gibt es keine Lösung für ein Endlager.

Für Atommüll, den die Kernenergie produziert, gibt es bis heute keine geeignete Deponie. Erschwerend kommt hinzu, dass die radioaktive Strahlung, die von Uran und Co. ausgeht, noch etwa 700 Millionen Jahre besteht.

Die folgenden Tipps zum Stromsparen sollen Ihnen helfen, kleine Schritte in eine grünere Richtung zu gehen und dabei Stromkosten zu sparen.

Wie kann man also Strom sparen? Im Folgenden stellen wir Ihnen schnelle, wirksame und kostengünstige Stromspartipps vor:

  • Kein Stand-by-Modus! Auch wenn Sie Geräte ausschalten, laufen sie oftmals im Stand-by-Modus weiter. Dabei helfen Stromspar-Steckdosen, die einen Ein- und Ausschaltknopf besitzen. Hier können Sie sich sicher sein, dass Sie wirklich Strom sparen.
  • Wasserkocher verwenden! Möchten Sie kleine Mengen Wasser erhitzen, lohnt sich bereits die Mikrowelle; bei größeren Mengen der Wasserkocher. Hier ist das Stromsparen besonders leicht, da die Herdplatte ein großer „Stromfresser“ ist.
  • Stromsparen mit einem Durchflussbegrenzer! Dieses kleine Gerät ist für den Duschkopf gedacht. Er begrenzt die durchlaufende Wassermenge, sodass Sie den Strom sparen, der das Wasser erhitzt. Am meisten lässt sich hier Strom sparen, wenn Sie einen Durchlauferhitzer besitzen. Zudem können Verbraucher damit auch noch Wasser sparen.
  • Computer mit Energiesparfunktion nutzen! Geräte wie Laptops verbrauchen viel Strom. Aus diesem Grund haben die Hersteller meist eine Stromsparfunktion eingebaut. Damit lässt sich der Stromverbrauch um bis zu 90 Prozent senken und der Akku hält länger.
  • Energiespar- oder LED-Lampen nutzen! Herkömmliche Glühlampen werden zwar nicht mehr hergestellt, dennoch nutzen viele deutsche Haushalte diese Lampen noch. Auch Halogen-Lampen sind nicht energieeffizient. Energiespar- oder LED-Lampen können bei einem Zwei-Personen-Haushalt etwa 270 Kilowattstunden an Strom sparen.

Auch eine Heizung kann in der Regel Strom verbrauchen. Um hier Stromkosten zu senken, empfiehlt es sich, nur dann zu heizen, wenn das Fenster geschlossen ist.

Trotz Durchlauferhitzer Strom sparen

Ein Durchlauferhitzer verbraucht im Gegensatz zu anderen Geräten sehr viel Strom. Aus diesem Grund ist es wichtig, an dieser Stelle zu sparen, um die Stromkosten zu senken. Bevor Sie Ihren Durchlauferhitzer nutzen, können Sie Strom sparen, indem Sie ihn richtig einstellen.

Ist er optimal reguliert, bemerken Sie das erst beim Duschen. Sollte das Wasser immer noch zu heiß sein, ist die eingestellte Temperatur noch zu hoch.

Damit Sie optimal Strom sparen können – trotz Durchlauferhitzer -, sollten Sie die Temperatur immer am Gerät direkt herunterregeln. Der Bund der Energieverbraucher empfiehlt, den Durchlauferhitzer, um Strom zu sparen, auf 50 Grad einzustellen. Dies sei völlig ausreichend für den täglichen Bedarf.

Nützliche Stromspartipps

Nützliche Stromspartipps

Um den Stromverbrauch zu senken, empfiehlt es sich, den Wasserhahn immer auf „kalt“ zu stellen. Denn wenn Sie sich beispielsweise nur die Hände waschen oder die Zähne putzen wollen, reicht kaltes Wasser aus. Steht der Wasserhahn auf „warm“ und der Verbraucher dreht ihn danach auf „kalt“, springt der Durchlauferhitzer dennoch an.

Stromsparen im Haushalt mit effizienten Geräten

Seit 1998 verpflichtet die Europäische Union mittels Richtlinien die Hersteller von Haushaltsgeräten, effizientere Geräte herzustellen. Mithilfe dieser Effizienz können Sie Strom sparen im Haushalt.

Achten Sie einfach auf das sogenannte Energie-Label. Von A+++ (höchste) bis D (schlechteste) sind die Geräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen ausgezeichnet. Zudem finden Sie nützliche Informationen auf dem Energieetikett wie beispielsweise den jährlichen Stromverbrauch beim normalen Betrieb.

Stromsparen im Haushalt geht also am einfachsten, wenn Sie bei der nächsten Anschaffung auf energieeffiziente Haushaltsgeräte setzen. Auch Fernsehgeräte besitzen bereits das Energieetikett.

Um die Stromkosten zu senken, ist es auch wichtig, dass Sie Ihre Geräte an den Bedarf anpassen. Eine Waschmaschine der Art „Frontlader“ ist nur für Familien gedacht. Sollten Sie also nur eine geringe Menge an Wäsche waschen müssen, reicht auch ein kleines Toplader-Gerät aus.

Wer noch mehr Strom sparen möchte und Tipps und Tricks sucht, kann sich auch auf den folgenden Ratgebern in der Kategorie „Strom und Energie“ informieren.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (37 votes, average: 4,22 out of 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar